Home
Wir über uns
JUDO
Was ist JUDO
JUDO-Kleidung
Begründer des JUDO
JUDO für Kids
JUDO-Werte
JUDO-Gürtel
JUDO-Regeln
Training
News
Vereinstermine
Turniere+Lehrgänge
Prüfungen
Mannschaften
Fotos
Förderverein
Kontakt
Links
Impressum
Datenschutz


Besucher
Seiten aktualisiert: 26.11.2019

Grundsätzliches (bei Training + Wettkampf)

sauberer Körper  ... nicht aus "der Sandkiste" auf die Matte

sauberer Judoanzug  ... der erst in der Halle angezogen werden soll -ist keine Straßenkleidung!

Schlappen mitbringen  ... und außerhalb der Matte tragen

kein Schmuck  ... Ohrringe, Piercings etc sind verboten!

Mädchen tragen ein weisses T-Shirt unter dem Anzug  ... Jungen keines!

lange Haare sind zusammengebunden   ... Haargummi ohne Metall, keine Haarklammern!

keine Kaugummis, Bonbons oder Ähnliches   ... während des Trainings/Wettkampfs

 

erste Judo-Begriffe

Dojo

Trainingshalle

Judo-gi

Judo-Trainingsanzug, bestehend aus Jacke, Hose (Zubon) und Gürtel (Obi)

Zori

Schlappen ("japanische Sandalen")

Mokuso

Konzentrationssitz

Zarei, Za-Rei

zeremonieller Gruss im Knien

Ritsu Rei

Begrüssung im Stand

Tori

GREIFER, derjenige, der die Aktion macht

Uke

NEHMER, derjenige an dem die Aktion ausgeführt wird

Randori

wettkampfmässiges freies Üben, Übungskampf

Hajime 

Kampfbeginn 

Mate

Unterbrechung "Wartet!"

Shido

Strafe

Sore-Made 

Ende "Das ist alles!" 

 

 

Turnierteilnahme

sauberer Judogi (ein schmutziger Anzug führt zum Wettkampfausschluss)

weisser + roter Wettkampfgürtel

Schlappen (schmutzige Füsse -und auch Hände- führen zum Wettkampfausschluss)

Judopass (mit gültiger Jahressichtmarke)

Handtuch

leichtes Essen, kohlesäurefreies Getränk

 

 

 Kampfrichterhandzeichen

kleine Wertungmittlere Wertungvolle WertungHaltegriffHaltegriff gelöst

                                       
 Prüfungsteilnahme

Nach Bekanntgabe der Prüfungstermine kann sich jeder Judoka online anmelden.

Folgende Voraussetzungen müssen vorliegen, um zu einer Gürtelprüfung zugelassen zu werden:

 

1. Mindestalter gemäß Prüfungsordnung

8.Kyu =  7  Jahre

7.Kyu =  8  Jahre

6.Kyu =  9  Jahre

5.Kyu = 10 Jahre

4.Kyu = 11 Jahre

3.Kyu = 12 Jahre

2. Regelmässiges Training innerhalb der Vorbereitungszeit (mindestens 6 Monate vor dem Prüfungstag)

3. Benennung des Prüfungspartners

4. Zustimmung der Eltern (bei Minderjährigen)

5. Zustimmung des Trainers

 

Sofern alle Vorraussetzungen gegeben sind, wird der Judoka in die Prüfungsliste aufgenommen.

Die Namen werden (erst dann) hier veröffentlicht.

 

Zum Anmeldeschluss sind vorzulegen:

 

1. Judopass (falls vorhanden)

2. Passbild (wenn noch kein Pass vorhanden)

3. Prüfungs-/Passgebühr

4. Zustimmung der Erziehungsberechtigten

 

 

 
BUDO sport KAARST e.V.